Tierwohltaeter
  • WUNSCHLISTE
  • VERGLEICH

Sie brauchen Hilfe?

Haben Sie schon unsere Suche ausprobiert? Oder können Ihnen vielleicht unsere FAQ - Häufig gestellte Fragen weiterhelfen?

Sie können uns auch eine kurze Mitteilung zukommen lassen:

Und wenn es schnell gehen soll, können Sie uns auch gerne anrufen:

0800 - 2 88 44 88
(kostenfrei, Mo. - Fr. 8:00 - 20:00 Uhr)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Sie brauchen Hilfe?

Haben Sie schon unsere Suche ausprobiert? Oder können Ihnen vielleicht unsere FAQ - Häufig gestellte Fragen weiterhelfen?

Sie können uns auch eine kurze Mitteilung zukommen lassen:

Und wenn es schnell gehen soll, können Sie uns auch gerne anrufen:

0800 - 2 88 44 88
(kostenfrei, Mo. - Fr. 8:00 - 20:00 Uhr)

Das Tierwohltäter-Prinzip

Erfahren Sie, wie das gemeinnützige Tierwohltäter-Prinzip funktioniert.
Film anschauen
Schauen Sie sich jetzt unseren Film an.

Zirkustier-Rettung

Nicht erst seitdem es in jüngster Zeit zu tödlichen Zwischenfällen mit Zirkustieren gekommen ist, stehen die Zirkusse und deren Wildtierhaltung verstärkt in der öffentlichen Kritik.

Tierwohltäter befreien Zirkustiere aus ihrer Gefangenschaft

Zirkustier-RettungIn zahlreichen Staaten ist die Haltung von Wildtieren in Zirkussen gesetzlich eingeschränkt oder vollständig verboten.Trotz der Empfehlungen und Forderungen vieler unabhängiger Stellen, wie z. B. die der Bundestierärztkammer und sogar des Bundesrates, eines Verbots von Wildtieren in Zirkusbetrieben, hat die Bundesregierung bislang nicht gehandelt. Solange es in Deutschland jedoch kein gesetzliches Verbot der Wildtierhaltung für Zirkusse gibt, leben in vielen der rund 300 Zirkusunternehmen die derzeit durch Deutschland reisen, auch weiterhin zahllose Tiere unter nicht artgerechten und unwürdigen Bedingungen.

Verschärft werden diese Bedingungen noch durch den zum Teil großen wirtschaftlichen Druck dem sowohl die kleinen Familienzirkusse als auch die mittelständischen Zirkusbetriebe ausgesetzt sind. Fehlende veterinärmedizinische Versorgung vieler Zirkustiere ist daher traurige Realität. Alte und kranke Tiere werden, wenn sie dem Zirkus nichts mehr einbringen, deshalb oft an dubiose Tierhändler weiterveräussert.

 


Zirkustier-RettungDer Betriebswirt Thorsten Schröder befreit mit seiner Organisation Tierwohltäter Zirkustiere aus ihrer hoffnungslosen Situation, nimmt vom Veterinäramt  bei Zirkussen beschlagnahmte Tiere auf und sucht für diese Tiere jeweils individuell ein neues Zuhause. Dort dürfen sie ihr weiteres Leben dann medizinisch versorgt und  unter artgerechteren Bedingungen geniessen.

Aufgrund der gestiegenen Sensibilität für die artgerechte Haltung und den Transport von Tieren, sowie die Kritik an den Darbietungen verzichten einige Zirkus-Unternehmen heute schon gänzlich auf Tiere oder sie verzichten auf Wildtiere und zeigen nur Darbietungen mit Pferden, Ponys, Hunden und ähnlichen Kleintierdressuren.

"Dressurnummern von Wildtieren im Zirkus sind ein Anachronismus. Die Belustigung von Zuschauern auf Kosten von Tieren darf keinesfalls länger  gesetzlich toleriert werden", beschreibt Schröder seine Motivation. Mittelfristiges Ziel der Tierwohltäter ist jedoch ein generelles Verbot der Wildtierhaltung in Zirkussen zu erreichen, um das Leid dieser Tiere zu beenden.

Hier geht´s zu den Neuigkeiten über das Projekt 

Unsere Zahlarten

* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Copyright © 2016 die Tierwohltäter gemeinnützige GmbH - Alle Rechte vorbehalten
Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Abbildungen ähnlich. Nur solange der Vorrat reicht.