Tierwohltaeter
  • WUNSCHLISTE
  • VERGLEICH

Sie brauchen Hilfe?

Haben Sie schon unsere Suche ausprobiert? Oder können Ihnen vielleicht unsere FAQ - Häufig gestellte Fragen weiterhelfen?

Sie können uns auch eine kurze Mitteilung zukommen lassen:

Und wenn es schnell gehen soll, können Sie uns auch gerne anrufen:

0800 - 2 88 44 88
(kostenfrei, Mo. - Fr. 8:00 - 20:00 Uhr)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Sie brauchen Hilfe?

Haben Sie schon unsere Suche ausprobiert? Oder können Ihnen vielleicht unsere FAQ - Häufig gestellte Fragen weiterhelfen?

Sie können uns auch eine kurze Mitteilung zukommen lassen:

Und wenn es schnell gehen soll, können Sie uns auch gerne anrufen:

0800 - 2 88 44 88
(kostenfrei, Mo. - Fr. 8:00 - 20:00 Uhr)

Das Tierwohltäter-Prinzip

Erfahren Sie, wie das gemeinnützige Tierwohltäter-Prinzip funktioniert.
Film anschauen
Schauen Sie sich jetzt unseren Film an.

Futter-Hilfsaktion der Tierwohltäter für 215 beschlagnahmte Welpen in Bayern

Als Soforthilfe liefern die Tierwohltäter 1,2 Tonnen Futter an die Tierheime, die die Welpen aufgenommen haben.
 

Wetzlar, 17.12.2015 - Die Tierschutzorganisation „Die Tierwohltäter“ hat eine Blitzaktion ins Leben gerufen. Für jeden Einkauf ab einem Warenwert von 30 Euro in ihrem gemeinnützigen Onlineshop für Heimtierbedarf liefern sie eine Tagesration Futter für einen Welpen an die bayerischen Tierheime, in deren Obhut sich die Hunde befinden. Die ersten Lieferungen an die Tierheime sind schon auf dem Weg, damit die Versorgung der Welpen garantiert ist. Mit den 1200 Kilogramm Futter können die 215 Welpen die kommenden 14 Tage erst einmal ernährt werden. Nun muss jedoch schnell für weiteren Nachschub gesorgt werden.
 

Illegaler Welpentransport

Zum Hintergrund der Aktion:
Jetzt ist schnelle Hilfe gefragt. Bei Grenzkontrollen wurden am vergangenen Freitag 215 Welpen gefunden, die mit illegalen Transporten aus Osteuropa gekommen waren. Gleich zwei illegale Welpendealer aus Osteuropa gingen den bayerischen Behörden in Bad Reichenhall ins Netz. Sie wollten insgesamt 215, für einen Transport noch viel zu junge Rassewelpen durch Deutschland schmuggeln.


Die unter katastrophalen Bedingungen transportierten und meist kranken und geschwächten Tiere waren wohl für das „Weihnachtsgeschäft“ gedacht. So sollte zumindest einer der Transporter mit seiner lebendigen Fracht Nachschub für ein spanisches „Tier-Kaufhaus“ liefern.


Nach ihrer Sicherstellung wurden die viel zu früh von ihrer Mutter getrennten Welpen vom Deutschen Tierschutzbund auf 17 bayerische Tierheime verteilt. Dort werden sie in Quarantäne-Stationen versorgt und intensiv betreut. Tatsächlich stoßen die Tierheime angesichts der großen Anzahl an Hunden in jeder Hinsicht an ihre Kapazitätsgrenzen: räumlich, personell und finanziell. Und das bereits vor den Feiertagen, die durch ungewollte, tierische Weihnachtsgeschenke alljährlich weitere Neuzugänge für die Tierheime bedeuten.
 

Die Aktion im Detail:
Um die betroffenen Tierheime in dieser belastenden Situation sinnvoll zu unterstützen, haben die Tierwohltäter eine unbürokratische Futter-Hilfsaktion gestartet. Jeder Tierfreund, der im Tierwohltäter-Shop für mindestens 30 Euro einkauft, sorgt ab sofort automatisch dafür, dass eine Tagesration Welpenfutter zu den betroffenen Tierheimen und damit zu den 215 Welpen gelangt.


Illegaler WelpentransportIn enger Abstimmung mit den Verantwortlichen in den Tierheimen erhalten diese genau das Futter, das die Welpen bereits bekommen und vertragen. Denn den geschwächten und kranken Tieren, die zum Teil an Durchfällen leiden, soll nicht noch zusätzlich eine Futterumstellung zugemutet werden. Dagmar G. Wöhrl, Präsidentin des Tierschutzvereins und Tierheims Nürnberg: „Ich möchte mich herzlich bei der Tierschutzorganisation „Die Tierwohltäter“ für Ihr außergewöhnliches Engagement und die großartige Unterstützung für die hilfsbedürftigen Welpen bedanken. Als Präsidentin des Tierheims Nürnberg verspreche ich, dass wir alles daran setzen werden, die bei uns aufgenommenen Tiere wieder aufzupäppeln und sie tierärztlich und pflegerisch so zu versorgen, dass sie eine Chance zum Überleben haben und in einem zweiten Schritt dann in neue liebevolle Zuhause vermittelt werden können.“
 


Die Tierwohltäter:

Die Tierwohltäter sind eine gemeinnützige GmbH, das heißt, 100 Prozent des Gewinns aus den Verkäufen im Tierwohltäter-Shop fließen in Tierschutzprojekte im In- und Ausland. Die Organisation beschreitet damit einen unkonventionellen und in Deutschland noch neuen Weg. Tierhalter können sich über den Einkauf des alltäglichen Bedarfs für ihr Haustier im Online-Shop für den Tierschutz engagieren – ohne zusätzlichen finanziellen Aufwand. So entsteht eine win-win-Situation für Kunde und Tierschutz.

Thorsten Schröder, ehrenamtlicher Geschäftsführer und Mitgründer der Tierwohltäter, zur aktuellen Aktion: „Die derzeitige Lage macht deutlich, dass wir auch die Tierheime in Deutschland unterstützen müssen. Da aus öffentlicher Hand nicht genügend Gelder zur Verfügung gestellt werden können und auch die Spendengelder für den Tierschutz bei Weitem nicht ausreichen, gehen wir deshalb einen anderen Weg. Mit einem Einkauf in unserem gemeinnützigen Shop helfen Sie den 215 Welpen ganz ohne zusätzlichen finanziellen Aufwand.“


Pressekontakt:
Diana Bartl 
Büro  +49 (0) 89. 96 06 14 49
Mobil +49 (0)176. 18 48 59 48
presse@tierwohltaeter.de

Unsere Zahlarten

* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Copyright © 2016 die Tierwohltäter gemeinnützige GmbH - Alle Rechte vorbehalten
Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Abbildungen ähnlich. Nur solange der Vorrat reicht.